Die besten Tipps, um günstige Strandkörbe zu kaufen!

Waren Sie bereits einmal an der Nordsee? Wenn ja, dann können Sie sich sicherlich an die gemütlichen Aufenthalte in den Strandkörben erinnern. Wer dieses Gefühl mit nach Hause nehmen möchte, der kann sich nach einem eigenen Strandkorb für den Garten umsehen.

Was Sie beim Kauf beachten müssen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

 

Das richtige Modell wählen

 

Die Auswahl ist bei Strandkörben alles andere als klein. Dadurch, dass die Strandkörbe zumeist an den Stränden der Ost- und Nordsee vorkommen, gibt es auch zwei verschiedene Modelle. So zeichnet sich das Ostseemodell durch weiche Abrundungen aus. Wer es lieber geradlinig hat, der sollte sich nach der Variante von der Nordsee Ausschau halten. Hier gibt es gerade Ecken und keine Rundungen.

 

Je nachdem, welchen Stil Sie in Ihrem Garten haben möchte, können Sie das ein oder andere Modell wählen. Dieser Schritt ist unbedingt notwendig, um lange Freude mit dem Strandkorb zu haben und nicht nach wenigen Jahren einen neuen kaufen zu müssen.

 

Wie kann man beim Kauf sparen?

 

Secondhand

Wer beim Kauf des Strandkorbes sparen möchte, der sollte sich im Internet umsehen. Hier gibt es nämlich viele Seiten, die viele Strandkörbe aus zweiter Hand anbieten. Ebay oder andere Kleinanzeigen könnten hier auf jeden Fall behilflich sein, um einen Strandkorb günstig zu kaufen. Wenn Sie ein Modell gefunden haben, dass Ihnen zusagt, sollten Sie einen Besichtigungstermin vereinbaren. So haben Sie die Möglichkeit, die Qualität und Ausstattung einzusehen.

 

Einmal gute Qualität kaufen

Möchten Sie einen neuen Strandkorb kaufen, weil es das andere Modell nicht gebraucht gibt oder weil Sie einfach lieber einen neuen Korb haben, dann sollten Sie auf eine gute Qualität achten. Im Normalfall sind zwar die Anschaffungskosten für ein hochqualitatives Modell höher, aber im Nachhinein lohnt es sich.

Viele Personen berichten von einer kurzen Lebensdauer, wenn der Preis zu günstig war. So sollten Sie sich unbedingt im Fachhandel beraten lassen. Lieber einmal teuer einkaufen, als zweimal günstig.

 

Das könnte Nordseeurlauber auch interessieren: https://www.focus.de/reisen/deutschland/ostsee-tourismus-strandkoerbe-mit-integrierter-heizung_aid_465227.html.

 

Preise vergleichen

Auch bei guten Strandkörben gibt es zwischen den einzelnen Anbieter große Unterschiede. So lohnt sich der Vergleich. Gibt es beispielsweise Hersteller, die besonders günstig anbieten, sollten Sie Vorsicht walten lassen. Häufig nämlich sind die billig verarbeitet und Kunden haben nicht lange Freude damit.

Hier ist es wichtig, dass Sie bei einem guten Modell die verschiedenen Preise begutachten und dort zuschlagen, wo es für Sie preislich stimmt.

 

Worauf muss man beim Kauf sonst noch achten?

Auch, wenn der Preis für viele Personen eine wichtige Rolle spielt, ist es nicht das einzige Kriterium, das bedeutsam ist.

 

Material und Verarbeitung

Dadurch, dass ein Strandkorb in der frischen Luft ist, sollte man auf eine gute Qualität beim Material achten. Es gibt jene Modelle, die mit Kunststoff (Polyrattangeflecht) angefertigt, während andere mit Naturfasern produziert wurden. Zwischen den beiden gibt es natürlich Unterschiede. Kunstmaterialien können leichter gereinigt werden, während Materialien aus Naturfasern meist umweltfreundlicher sind. Um sich für das richtige Material zu entscheiden, sollten Sie sich beide Varianten ansehen und die Vor- und Nachteile abwiegen.

In diesem Zusammenhang ist wichtig, dass die Materialien robust und stabil sind und dass er gut verarbeitet ist.

 

Zusatzhighlights

Einige Modelle gehen auf die Extrawünsche der Kunden ein. So kann beispielsweise ein herausziehbares Sonnendeck vor allem für jene Personen geeignet sein, die den Korb in einem sehr sonnigen Garten aufstellen möchten. Zum anderen gibt es verschiebbare Rückenlehnen, die das Schlafen im Korb ermöglichen. Wer seine Füße gut platziert haben will, der sollte zu einem Strandkorb mit Fußablagen greifen.

Wer mit der gesamten Familie drinnen kuscheln möchte, der kann auf eine familienfreundliche Größe achten.

 

Fazit!

Einen Strandkorb zu kaufen ist heutzutage dank der großen Auswahl bei vielen Anbietern möglich. Achten Sie auf den Preis und das Modell. Wichtig sind auch eine gute Verarbeitung und ein stabiles Material. So haben Sie lange Freude mit Ihrem Strandkorb und genießen wahres Urlaubsflair in Ihrem Garten. Lassen Sie sich einen frischen Salat aus Ihrem Garten im Strandkorb schmecken.

Welche Gemüsesorten eignen sich für den ersten Garten?

Wenn auch Sie erst kürzlich in ein Haus mit Garten gezogen sind, dann werden Sie sich sicherlich damit beschäftigen, was dort angepflanzt werden kann.

In einem großen Garten finden nicht nur Zierpflanzen ausreichend Platz, sondern auch die leckersten Gemüsesorten.

 

Anfänger wissen häufig nicht, welche Gemüsesorten angepflanzt werden können – falls das auch bei Ihnen der Fall ist, dann hilft Ihnen dieser Artikel weiter.

 

Was ist der Vorteil vom eigenen Garten?

 

Auch, wenn Sie für die Anbaukosten einiges ausgeben müssen, erhalten Sie nachher vitaminreiches Obst und Gemüse, das Sie nichts mehr kostet. Doch nicht nur der günstigere Preis, sondern auch die Qualität spricht für sich. Während in Supermärkten meist importiertes Obst und Gemüse zu finden ist, das wenige Vitamine sowie Nährstoffe enthält, genießen Sie beim selbst gezüchteten Gemüse eine geballte Nährstoffquelle.

 

Natürlich schmeckt man auch einen deutlichen Unterschied zwischen dem gekauften Gemüse aus dem Supermarkt im Vergleich zum selbst angebauten.

 

An heißen Sommertagen können Sie dann, während der Saugroboter die Haushaltsarbeit in der Wohnung übernimmt, leckere Erdbeeren auf der Sonnenliege genießen. Vor allem zu dieser Jahreszeit hat nämlich niemand Lust, sich den ganzen Tag im Haus aufzuhalten und zu putzen.

 

Die besten Gemüsesorten für Ihren Garten!

 

Vor allem zu Beginn ist man sich noch sehr unsicher, wie und was man setzen sollte. Doch einige Gemüsesorten sind auch für komplette Anfänger geeignet – hier kann nicht viel schiefgehen.

 

Radieschen

 

Zu den beliebtesten Gemüsesorten, die man im eigenen Garten anpflanzen kann, gehören sicherlich die gesunden Radieschen, die vor allem einen hohen Anteil von Vitamin C enthalten. Radieschen können im Frühling bzw. im Sommer gepflanzt werden. Dadurch, dass diese sehr rasch wachsen, können Sie bald Ihre ersten selbst geernteten Radieschen genießen. Sie schmecken nicht nur lecker im Salat, sondern sind auch passend für einen Rohkost-Teller mit Hummus.

 

Salat

 

Egal, ob Sie gerne Eisbergsalat, Radicchio oder Vogerlsalat anpflanzen möchten – hier sollten Sie einfach in ein Gartencenter gehen und sich über die verschiedenen Salatsorten informieren. Wichtig ist, dass der Salat nicht an einen Platz angepflanzt wird, an dem eine große Sonneneinstrahlung ist. Das kann nämlich dafür sorgen, dass er bitter wird. Auch Spinat, Chicorée und Endivien können Sie in Ihrem Garten anpflanzen.

 

Erdbeeren

 

Wer liebt die roten Früchte nicht? Kaum ein Mensch wird behaupten, dass er Erdbeeren nicht mag. So können Sie in Ihrem Garten auch Erdbeeren anpflanzen. Hier sollten Sie darauf achten, wo Sie die Frucht anpflanzen. Erdbeeren lieben Plätze, an denen sie vor Wind geschützt sind und keine Staunässe herrscht. Bei der Anpflanzung von Erdbeeren sollten Sie des Weiteren darauf achten, dass Sie diese im Spätsommer anpflanzen, sodass Sie im nächsten Jahr Früchte ernten können.

Falls Sie es nicht wussten: Erdbeeren können auch in Blumentöpfen angepflanzt werden.

 

Tomaten

 

Vor allem im Sommer schmecken Tomaten zusammen mit Salat sehr lecker. Eine leichte Kost, die an hitzigen Tagen nicht beschwert und trotzdem sättigt. Wenn die Tomaten aus dem eigenen Garten kommen, dann schmecken sie meist noch viel intensiver und fruchtiger. So lohnt es sich auch Tomaten in Ihrem Garten anzupflanzen. Die Tomaten lieben es an einem warmen Platz angepflanzt zu werden. Dadurch, dass es immer mehr Erreger gibt, die die Pflanzen angreifen, sollten Sie möglichst auf resistente Sorten zurückgreifen. So gelten beispielsweise die biologische „Dorenia“ und „Quadro“ zu den eher resistenten Züchtungen.

 

Bei den in der Nähe angepflanzten Gemüsesorten sollten Sie darauf achten, dass Sie Erbsen, Kartoffeln und Fenchel vermeiden.

Karotten

 

Diese Gemüsesorte ist vor allem wegen des intensiven Geschmacks und der vielen gesundheitlichen Vorteile so beliebt. Das darin enthaltene Beta-Carotin sorgt für eine schöne Haut und gute Augen. Die Karotten können Sie neben den Tomaten anpflanzen, da sich diese zwei Pflanzen sehr gut vertragen. Doch auch neben Radieschen und Zwiebeln können Sie die Karotten einpflanzen.

 

Wenn Sie gerne Kräuter anpflanzen würden, können Sie diesen Artikel lesen: http://mz-bremen.de/2018/03/19/krautertee-im-eigenen-garten-ziehen/.

 

Fazit!

 

Im Sommer spielt sich der Alltag draußen ab – damit Sie in dieser Zeit eine möglichst gute Ernte erzielen, sollten Sie bereits zeitig mit dem Anpflanzen beginnen.

Das passende Raclette finden – für die gemütlichen Winterabende mit der Familie!

Vor allem in Deutschland ist dieses Gerät eines der beliebtesten Grillgeräte für einen entspannten Abend mit der Familie oder mit Freunden.

Das Raclette bezeichnet einen sogenannten Tischgrill mit mehreren Pfännchen und einer Platte, die zum Grillen von diversen Lebensmittel verwendet werden kann.

Warum ist das Raclette so beliebt?

 

  • Dieses Gerät ist vor allem bei Feiern mit mehreren Menschen so beliebt, da sich jeder in sein eigenes Pfännchen genau das rein tun kann, was er möchte. Da kommen auch vegetarisch oder vegan lebende Menschen auf ihre Kosten.
  • Der Vorteil der Zubereitung im Raclette auf dem Tisch sorgt für Geselligkeit. Die Menschen können gemütlich am Tisch zusammensitzen und plaudern, während ihre Zutaten im kleinen Pfännchen brutzeln.
  • Ein weiterer Vorteil ist, dass weder der Gastgeber noch sonst jemand ständig aufstehen muss, um in der Küche das Essen zu holen. Alles steht bereits auf dem Tisch bereit.

 

 

Weitere Vorteile vom Raclette:

  • Geringe Vorbereitungszeit
  • Individuelle Menüvorbereitung, in dem die Gäste selbst ihr Lieblingsgemüse oder Fleisch mitnehmen können -> kreative Menüs
  • Der Gastgeber muss nicht zwingend alles selbst vorbereiten (teilweise können Salate auch von Gästen mitgenommen werden usw.)

Wie findet man das richtige Gerät für sich?

 

Dank der großen Auswahl ist dies oftmals gar nicht so leicht, das richtige Gerät zu finden – vor allem, wenn man selbst gar nicht so genau weiß, was man will.

Um das passende Raclette zu finden lohnt es sich einen Blick auf das Vergleichsportal home&smart zu werfen. Dieses Portal ist vor allem bei Menschen sehr beliebt, die sich gerne ein technisches Gerät kaufen möchten, aber selbst nicht so viel Ahnung von der ganzen Materie haben.

 

Bei home&smart arbeiten verschiedene Mitarbeiter zusammen, die die Produkte aus unterschiedlichen Kategorien in einem Büro auf Funktionalität überprüfen. Die Ergebnisse werden in einer ansehnlichen Tabelle auf der jeweiligen Testseite eingebettet.

 

Als Endkunde kann man sich dank dieser hilfreichen Tabellen einen gute Eindruck verschaffen, welche Produkte gut und wirkungsvoll funktionieren.

Natürlich hängt es immer vom Käufer ab, welches Gerät ihm entspricht – nicht jeder hat dieselben Ansprüche an ein Produkt.

 

Welches ist das beste Gerät laut home&smart?

Laut dem Portal ist das WMF Lono Raclette Grill der Sieger.

Folgende Vorteile sprechen für das Produkt:

 

  • Kombination von Fleisch, Fisch, Käse und Gemüse gelingt sehr gut
  • Große Wendeplatte mit etwa 24×44 cm, die für verschiedene Dinge eingesetzt werden kann (sogar für Desserts und Crêpes)
  • Hochwertige Qualität und sehr ansprechendes Design
  • 1500 Watt sorgen für konstante Temperaturen
  • Temperatur kann stufenlos geregelt werden und dank der klaren LED Beleuchtung kann man es super leicht ablesen
  • Auch, wenn die Reinigung oftmals mühsam ist, ist das bei diesem Produkt dank der Antihaftbeschichtung der Pfännchen sowie der großen Platte kein Problem
  • Die Teile sind sogar spülmaschinenfest

 

Viele Menschen präferieren während der wärmeren Monate das Gemüse aus dem eigenen Garten. Hier findet man genauere Informationen dazu: http://mz-bremen.de/2017/10/08/wo-sollten-sie-ihr-haus-gemusegarten-liegen/.

 

Natürlich ist das nur die Empfehlung der Seite und ein Käufer kann sich durchaus auch für ein anderes Produkt entscheiden.

Auf der Seite werden demnach nicht nur der Sieger angeführt, sondern auch Raclettes von anderen Herstellern, um ein möglichst objektives Ergebnis, das auch für viele eine Hilfestellung darstellt, zu ermöglichen.

 

Es hängt immer von den individuellen Vorstellungen ab, warum man sich für ein Produkt entscheidet. Der eine Kunde legt mehr Wert auf das Design, während der andere mehr Wert auf den Preis legt.

 

Wie funktioniert ein Raclette-Grill?

 

Das Raclette wird angeliefert mit vielen verschiedenen Pfännchen, die sich perfekt zum Schmelzen von Käse eignen. Natürlich kann dort auch Gemüse oder andere Zutaten hinzugefügt werden.

 

Nun schiebt man die Pfännchen in das Gerät und die Zutaten werden gratiniert.

Beim Raclette-Grill kann man sich für Metallplatten (sie heizen schneller auf) oder für Steinplatten entscheiden (sie sorgen für ein besseres Geschmackserlebnis).

Glücksspiel im Internet – Was Online Casinos so besonders macht

Das Glücksspiel floriert heut zu Tage noch deutlich mehr als dies noch vor einigen Jahren der Fall war. Ein wesentlicher Grund dafür, ist das immer größere Aufstreben von Online Casinos. Diese Art von zu Hause aus an einem Online Casino teilzunehmen, ist für viele Spieler besonders interessant, da der Zeitaufwand deutlich geringer ist als wenn man in ein regionales Casino fahren würde. Darüber hinaus ist es oftmals viel bequemer schnell einmal ein paar Runden zu machen als sich stundenlang in einem Casino aufzuhalten. Doch es gibt auch noch ganz andere Vorteile, die hier eine wesentliche Rolle spielen. Diese sollen im nächsten Abschnitt einmal näher betrachtet werden.

Die Welt der Online Casinos – Diese Vorteile bekommen Spieler hier geboten

Ein wesentlicher Vorteil den ein Online Casino mit sich bringt, wurde oben schon genannt. Der Spieler kann ganz bequem von zu Hause aus an Spielen im Casino teilnehmen. Doch gerade der Zeitfaktor spielt hier eine ganz entscheidende Rolle, weshalb auch dieser schon kurz einmal angesprochen wurde. Viele Spieler nutzen die Zeiten zwischendurch, dass heißt, sie spielen nicht dauerhaft in einem Online Casino sondern nutzen bestimmte Pausen, beispielsweise zur Entspannung, um gleichzeitig etwas Abwechslung in den Alltag zu bringen. Das Glücksspiel ist somit auch in gewisser Weise zu einem Hobby vieler Menschen geworden. Dabei ist jenen natürlich in der Regel auch bewusst, dass man hier Geld verlieren kann. Aber der Reiz nach dem großen Gewinn ist generell immer höher und natürlich auch nachvollziehbar. Von Zuhause aus einen Jackpot in einem Casino knacken, dass war vor einigen Jahren noch undenkbar. Heut zu Tage hat man diese Situationen jedoch schon öfter gesehen. Kein Wunder also, warum das Interesse stetig steigt.

Wo und wie findet man die besten Online Casinos?

Wenn man nach einem geeignetem Casino im Netz sucht, dann sollte man sich nicht nur auf die Rezensionen der einzelnen Kunden verlassen, die man zu jedem Casino im Internet finden kann. Es kommt hier vielmehr darauf an, ob ein Casino wirklich die eigenen Wünsche und Vorstellungen erfüllt. Also welche Spiele werden beispielsweise angeboten und welche Gewinnquoten können dort erzielt werden. Diese Faktoren sollten bei der Suche eine wesentliche Rolle einnehmen, damit man am Ende auch wirklich ein Casino finden kann, was zu einem selbst und dem eigenen Spielstil passt. Alles andere würde auf kurz oder lang nämlich keinen Sinn machen. Daher sind die Rezensionen immer nur als Hilfe und nicht als Richtwert anzusehen.

Online Casino – Ein Fazit

Jedes Online Casino bietet seine ganz eigenen Vorzüge, daher sollte man sich immer im Vorfeld informieren, wenn man nach einem passenden Casino sucht. Dass das Glücksspiel in den letzten Jahren so sehr an Popularität gewonnen hat, ist ein großer Verdienst dieser Casinos. Denn diese haben maßgeblich dazu beigetragen, dass deutlich mehr Spieler an solchen Spielen teilnehmen als dies früher der Fall war. Ein wesentlicher Grund dafür ist und bleibt die Bequemlichkeit für den Spieler. Ohne die eigenen vier Wände verlassen zu müssen, kann dieser den vollen Spielspaß, wie in einem echten Casino, genießen.

Siebträgermaschine für den Haushalt

Kaffee

Die meisten Haushalte verfügen über eine Kaffeemaschine. Während einige die klassische Filterkaffeemaschine nutzen, besitzen andere Kaffeetrinker einen Kaffeevollautomaten, der neben einfachem Kaffee auch Cappuccino, Latte Macchiato und Eiskaffee zubereiten kann. Über die Jahre sind die Geräte immer kompakter geworden und verfügen darüber hinaus über mehr Funktionen. Dadurch sind viele Kaffeevollautomaten pflegeleicht und einfach zu bedienen. Doch nicht jeder braucht einen Kaffeevollautomaten. So gibt es viele Espressotrinker, für die ein solcher Vollautomat eigentlich sinnlos ist. Für die Genusstrinker empfehlen sich daher die sogenannten Siebträgermaschinen, mit denen Espresso gebrüht wird.

Was ist eine Siebträgermaschine?

Eine Siebträger Kaffeemaschine kennen viele aus dem Café. Dort stehen meist sehr große Modelle, mit denen verschiedene Kaffees gebrüht werden, überwiegend aber Espresso. Das Prinzip der Geräte ist dabei sehr einfach. In den abnehmbaren Siebträger, der meist aus Metall besteht und einen hitzefesten Griff hat, wird der feingemahlene Kaffee gefüllt und mit einem Tamper festgedrückt. Mittels Bajonett-Verschluss wird der Siebträger wieder an die Siebträgermaschine befestigt. Im nächsten Schritt wird 90° Celsius heißes Wasser mit einem Druck von meist 9 bar durch das Kaffeepulver geleitet. Der Geschmack des Kaffees wird so maßgeblich beeinflusst. Der hohe Druck kann nämlich mehr Geschmack aus dem Kaffee lösen.

Siebträger Kaffeemaschine für Zuhause

Die Maschinen aus Cafés sind meist sehr große und professionelle Geräte, die sich für den Heimbedarf eher nicht lohnen. Das hat neben der Größe auch andere Gründe. So wird das Wasser erst in einem Boiler vorgeheizt. Dieser Prozess kann gute 20 Minuten bis 30 Minuten in Anspruch nehmen. Für einen schnellen Espresso zu Hause ist das eine zu hohe Wartezeit. Daher gibt es Maschinen, die für den privaten Haushalt konzipiert wurden. Diese Heimmaschinen bieten ähnliche Funktionen, sind aber deutliche schneller in Betrieb zu nehmen.

Anders als die herkömmlichen Espressomaschinen, arbeiten die Heimvarianten nämlich mit Durchlauferhitzern, die auch in Kaffeevollautomaten Verwendung finden. In knapp zwei Minuten kann der Kaffee bereits gebrüht werden. Allerdings entfällt hier die Brühdrucksteuerung, was aber für den Heimbedarf ohnehin keine so große Rolle spielt. Der Druck ist bei Heimmaschinen meist auf 9 bar bis 12 bar eingestellt, hoch genug für das Brühen eines guten Espresso. Da die Siebträger auch ausgetauscht werden könne, ist es für den Heimbedarf sogar möglich Kaffeetabs einzusetzen. Moderne Espressomaschinen sind also sehr vielfältig nutzbar.

Siebträgermaschine Test

Eine gute Siebträgermaschine zu finden ist nicht immer einfach. In den letzten Jahren sind viele Hersteller in das Geschäft eingestiegen. Eine große Zahl an verschiedenen Modellen ist daher auf dem Markt zu finden, sowohl hochwertige Geräte, als auch günstige Modelle. Auf verschiedenen Testseiten werden die Espressomaschinen getestet und bewertet. So kann man die besten Modelle ohne langes Suchen direkt finden. Berücksichtigt werden bei den Tests die technischen Eigenschaften, aber auch die Bedienbarkeit, die Arbeitsgeschwindigkeit, Lautstärke und Qualität des Kaffees. Bei letzterem Punkt hängt es aber immer auch davon ab, welchen Kaffee man verwendet. Denn eine Siebträger Kaffeemaschine kann aus billigem Kaffee kein hochwertiges Getränk brühen. Ein sehr schönes Video zu einer Siebträgermaschine finden Sie auf http://www.faz.net/aktuell/technik-motor/siebtraegermaschine-vesuvius-ein-halbes-jahr-fuer-den-espressokoenig-13219850.html

Übung macht den Meister

Der Vorteil der Espressomaschinen liegt im Experimentieren. Denn wie gut der Kaffee wird, hängt von vielen Faktoren ab. Die Kaffeebohne steht dabei im Zentrum der Aufmerksamkeit. Für einen guten Kaffee braucht es eine gute Bohne. Hierfür kann sich der Gang in einen Kaffeeladen empfehlen, wo hochwertige Kaffeebohnen angeboten werden. Daneben spielt auch der Mahlgrad eine wichtige Rolle. Dieser entscheidet nämlich über die Intensität und den Geschmack des Brühgetränks. Je feiner der Kaffee, desto mehr Aromen können gelöst werden. Hier gilt es, den richtigen Mahlgrad zu finden. Am Ende gilt es aber, wie so oft: Übung macht den Meister. Kaffee ist eine Kunst und wer sie beherrscht, kommt in den Genuss eines hervorragenden Getränks.

Kräutertee im eigenen Garten ziehen

Tees sind eine Wohltat für Körper und Seele. Man sagt ihnen gesundheitliche Wirkungen nach, aber sie sind auch einfach zum Entspannen nach einem anstrengenden Tag da. Sie wärmen von innen im Winter und können in der heißen Jahreszeit herrlich erfrischen. Tees sind ideale Durstlöscher, enthalten kaum Kalorien und sind in vielen verschiedenen Varianten auf dem Markt zu finden. Kräuter- und Früchtetees, die hierzulande sehr beliebt sind, lassen sich sogar im heimischen Garten aus eigenen Pflanzen ziehen. Welche Kräuter für die spätere Teeherstellung im eigenen Garten angebaut werden können, zeigen wir im Folgenden.

Der Klassiker: Pfefferminztee aus dem eigenen Garten

Pfefferminztee ist einer der Klassiker schlechthin, wenn es um den Teegenuss geht. Die Minze oder Pfefferminze lässt sich einfach im Topf anbauen. Sie fühlt sich im Haus ebenso wie im Freien wohl, bevorzugt im Freien allerdings feuchte Gebiete mit lockerer Erde. Diese sollten möglichst sonnig, aber windgeschützt sein. Im Haus ist der ideale Standort für die Pfefferminze ebenfalls sonnig. Damit die Minze gut wächst, sollte sie regelmäßig zurückgeschnitten werden. So lässt sich das Blattwachstum anregen.

Frisch zubereiteter Minztee lässt sich ideal bei Kopfschmerzen und Erkältung einsetzen. Auch soll er beruhigend auf den Magen wirken und im Sommer ist er eisgekühlt der ideale Durstlöscher und wirkt sehr erfrischend.

Beruhigenden Melissentee im Garten anbauen

Aus der Melisse und der Zitronenmelisse lässt sich ebenfalls ein leckerer Kräutertee herstellen. Die Melisse kann im Garten und in der Wohnung gleichermaßen angebaut werden. Humusreiche, feuchte und sandige Böden bevorzugt die Melisse ebenso wie einen sehr sonnigen Standort. Kurz bevor die Pflanze zu blühen beginnt, erreichen die Blätter ihren aromatischen Höhepunkt. Am besten werden die Blätter zu dieser Zeit geerntet und können für die spätere Verwendung auch eingefroren werden. Auf diese Weise lassen sich Aroma und Wirkstoffe optimal erhalten. (mehr …)